Kuchen mit quark rezepte

Rate this post

Die Zutaten für die Streusel in einer Schüssel mit Knethaken verarbeiten, ggf. Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Nach und nach Eier, Quark, Joghurt, Zitronenschale und -saft zugeben. Pflaumenkuchen mit Quark-Öl-Teig – Zwetchgen-Streuselkuchen. Ob Heidelbeeren, Brombeeren oder Himbeeren, jetzt heißt es: Die spätsommerliche Sonne genießen und die Beerenzeit noch einmal so richtig auskosten. Von Marmorkuchen bis Motivtorte: Aus Rührteig könnt ihr die verschiedensten Kuchen backen. Es gibt viele köstliche Kuchenrezepte mit Quark. Da Quark kalorien- und fettarm ist, ist er hervorragend für leichte Kuchenrezepte mit Beeren und Früchten geeignet. Quark ist leicht bekömmlich, meistens im Kühlschrank bevorratet, vielseitig und preiswert. Ein toller Klassiker aller Quarkkuchen ist der rasch zubereitete Streusel-Quark-Kuchen.

Die Zutaten dafür hat man meist im Haus und deshalb ist er besonders geeignet, wenn sich kurzfristig lieber Besuch ansagt oder noch schnell ein Sonntagskuchen gebacken werden soll. Außerdem kann dieses Kuchenrezepte mit oder ohne Obst bzw. Obstsorten immer wieder anders gestaltet werden.

250 g weiche Butter werden mit 250 g Zucker, einem Päckchen Vanillezucker, 500 g Mehl, einem Päckchen Backpulver und einem Ei vermischt und mit dem Knethaken des Rührgerätes krümelig gerührt. 4 des Teiges werden auf ein Backblech gedrückt. Für den Belag wird ein kg Quark, der auch übrigens wunderbar selbst gemacht werden kann, mit einem Päckchen Vanille-Puddingpulver, 180 g Zucker, einem Ei und etwas geriebener Zitronenschale vermischt. Nach Belieben wird abgetropftes Obst aus der Konserve untergehoben, die Quark-Obst-Masse wird dann auf dem Blech verteilt.

4 der Teigmasse wird nun als Streusel krümelig über dem Kuchen verteilt. Sehr beliebt bei Kindern sind die schnell und einfach zu backenden Quarktaschen. Es gibt viele tolle Kuchenrezepte mit Quark. Gerade Kinder mögen die lockeren und leichten Quark Kuchenrezepte besonders gerne. Sehr preiswert und schnell und aus dem Vorrat zu backen, sind die Quarktaschen.

Dafür wird 450 g Tiefkühl-Blätterteig aufgetaut. Für die Füllung vermischt man 300 g Quark, 80 g Zucker, ein Päckchen Vanillezucker, ein Ei, drei Teelöffel Speisestärke, 50 g Mandelblättchen und etwas geriebene Zitronenschale. Wer mag, kann noch drei Esslöffel Rosinen unterheben. Die Teigplatten werden zu Quadraten geschnitten, in die Mitte wird jeweils ein Esslöffel der Quarkfüllung gegeben, leicht verstrichen und dann werden die Teigplatten zu einem Dreieck geklappt. Nun verrührt man etwas Milch mit einem Eigelb und bestreicht die Ränder der Teigtaschen und drückt sie fest zusammen. Etwas ganz Ausgefallenes bieten Sie Ihren Gästen mit den Quark-Muffins an. Sie sind auch sehr für Ausflüge und Picknicks geeignet.

Es werden 100 g Butter, 100 g Zucker, 1 Teelöffel Vanillezucker, zwei kleine Eier, 500 g Quark, ein Päckchen Vanille-Puddingpulver und drei Teelöffel Grieß vermischt. Wer mag, kann noch zwei Esslöffel Rosinen dazu geben.

Das Geheimnis eines guten Rührteigs. Eigelb mit den Zutaten in der Schüssel schaumig rühren. Anschließend das flüssige Fett unterrühren. Ich bin mir auch nicht sicher, ob ich das jemals werde. Gehört es doch zu den wenigen Gütern, die Sie mit eigenen Händen, auf ihren persönlichen Geschmack abgestimmt, herstellen können. Für die Streusel das Mehl mit dem Zucker und der Butter zu Streuseln verkneten. Wenn Sie Magerquark mit einem Schuss kohlensäurehaltigem Wasser glatt rühren, wird er schön cremig.