Rezept apfelkompott kuchen

Rate this post

Dieses klassische Apfelkompott kann dann als kleiner Vorrat für den kommenden Winter an einem kühlen Ort aufbewahrt und für 2 – 3 Monate bei gutem Geschmack gelagert und verzehrt werden. Bei vier Personen, enthalten 1 Portion Apfelkompott klassisch ca. Abonnieren Sie meinen kostenlosen Newsletter. Ich werde Sie regelmäßig über neue Rezepte informieren. Für selbstgemachtes Apfelkompott die Äpfel waschen, schälen und halbieren. Das Kerngehäuse entfernen und dann die Äpfel würfeln oder in Spalten schneiden. Einen Topf mit Wasser vorbereiten. Zitronensaft, Zucker, Zimtrinde und Gewürznelken in den Topf geben. Die fertig geschnittenen Äpfel ebenfalls hinein geben und das Apfelkompott zum Aufkochen bringen. Danach bei kleiner Hitze ca.

Das fertige Apfelkompott etwas auskühlen lassen, noch einmal nach Ihrem Wunsch abschmecken – je nach Apfelsorte und persönlichem Geschmack können Sie noch Zucker hinzufügen. Das Kompott danach noch durchziehen lassen. Erst dann die Zimtrinden und Gewürznelken herausfischen.

Alternativ können Sie auch mit Lebkuchengewürz oder Kardamom würzen. Probieren Sie einfach nach Lust und Laune aus. Apfelkompott haltbar machen: Wollen Sie das Kompott auf Vorrat kochen, füllen Sie es noch heiß in Einkochgläser. Es ist dann einige Monate haltbar.

Verwenden Sie für das Kompott säuerliche Äpfel wie zum Beispiel Cox-Orange oder Boskoop. Dieses Apfelkompott Rezept passt super zu Schmarren Rezepten. Welche alternativen Gewürze können Sie noch für das Apfelkompott empfehlen? Jetzt kommentieren und Herzen sammeln! Was denken Sie über das Rezept?

Wie macht man selbst Lebkuchengewürz? Eine glasierte Torte zu finalisieren ist keine Hexerei. Worauf muss ich beim Kochen mit dem Apfel achten? Liebe cramschi, selbst gemachtes Apfelkompott hält in der Regel bis zu einer Woche im Kühlschrank. Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Ihr Browser Internet Explorer 6 nicht eine optimale User Experience für Portal ichkoche. Bitte aktualisieren Sie auf eine neuere Version des IE8, haben Sie zum Installieren der anderen freien Browser.

Das klassische Apfelkompott muss man einfach in der Vorratskammer haben! Mit dem Zitronensaft in einen Topf geben.

Sie bleiben dann einige Tage aromatisch. Zudem ist das Gewürz eine typische Zutat in Tees und Glühwein. AEG – Immer eine Idee vorausWMF – Vorbereiten-Kochen-Essen-Trinken-BackenNATÜRLICH LECKER! Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Noch mit etwas PUDERZUCKER bestäuben und mit Sahne servieren. Puddingpulver und 150 ml Saft verrühren und unter Rühren in den Topf geben. Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen, mit Paniermehl bestreuen.