Rezept marroni kuchen

Rate this post

Eines Tages erzählt er mir aus seinem Leben, das sich sogar mit meinem ein klein wenig gekreuzt hat. Jeden Herbst bezieht er ab Mitte September, Anfang Oktober «seinen» Platz im Park. Der Marronimann ist ein Mensch mit einer geheimnisvollen Ausstrahlung, er hat etwas Wildes und Zartes zugleich. Dabei ist sein Blick von solch einer grenzenlosen Traurigkeit, dass ich mich frage, was kann jemand erlebt haben, der so schaut? Sein langer, grüner Lodenmantel ist seit vielen Jahren derselbe. Er reicht ihm bis zu den Knien, darunter schauen eine abgewetzte lange Lederhose und hohe, braune Stiefel hervor. Trotz seiner abgerissenen Erscheinung hat er etwas Edles. Jeden Tag nach der Arbeit gönne ich mir gebratene Marroni und ich kaufe sie nur bei ihm. Vier Franken fünfzig», sagt er, als er mir die 150-Gramm-Tüte mit seinen langen, schönen, leicht kohlegeschwärzten Fingern reicht. Dabei überrascht er mich immer wieder mit seiner tiefen, sonoren Stimme.

Wenn er spricht, höre ich einen ausländischen Akzent heraus. Augen seine Erscheinung nach Anzeichen ab, die auf seine Herkunft und Geschichte deuten könnten. Sie sind jedes Jahr hier, gell?

Wie gefällt Ihnen unsere Stadt? Basel ist eine sehr schöne Stadt», sagt er anerkennend. Aus Székesféhervàr», purzelt ihm dieser unaussprechliche Name über die Lippen. Das ist eine Stadt in Ungarn.

Vor vielen Jahren, als ich noch in einer Theatertruppe engagiert war, hatten wir in Székesféhervàr ein Gastspiel und ich kann mich gut an diese Stadt zwischen dem Platten- und dem Velencersee erinnern. Ich erzähle ihm meine Geschichte. Seine Augen beginnen zu leuchten. Sie hatten am Theater in meiner Heimatstadt ein Gastspiel? Der Marronimann kann es kaum glauben.

Ich war Pianist im Theaterorchester von Székesféhervàr. Warum sind Sie es heute nicht mehr, was ist passiert? Er zögert kurz, bevor er mir antwortet: «Ich brach mir bei einem Sturz die rechte Hand, der Bruch führte zu Komplikationen. Danach konnte ich nie wieder so spielen wie vorher. Ich liebe Klaviermusik über alles und habe mir 35 Jahre nach meinem letzten Unterricht letztes Jahr ein Klavier gekauft», erzähle ich. Nun übe ich zwar jeden Tag mit dem Wissen, das mir mein Klavierlehrer damals beigebracht hatte. Ich: «Haben Sie schon mal unterrichtet?

Ja, früher schon, aber das ist auch sehr lange her. Was spielen Sie denn so?

Bitte zum Ende hin mehrmals kontrollieren, denn der Kuchen sollte innen noch feucht sein. Backzeiten der Zutaten werden im Text nicht automatisch angepasst. Kuvertüre im Wasserbad nach Packungsangabe schmelzen und den Kuchen damit überziehen. Nach dem Backen den Kuchen etwas auskühlen lassen und zum Servieren mit Kakaopulver bestreuen. Jetzt einfach und bequem mit Ihrer Supercard ID bei FOOBY einloggen und alle Funktionen und Vorteile nutzen. Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte? Hier finden Sie das Rezept.